Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü

rosalux.de


Diskussion / Vortrag
Mit Hannah Kohlmann
Donnerstag, 07.01.2016 | 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Uni Hamburg, FB Sozialökonomie (ex-HWP), Raum S 8, Hamburg
Von-Melle-Park 9
20146 Hamburg

Karte

Impressionen aus Rojava - Zwischen Ruinen, Neuaufbau und Hoffnung. Wie weiter in den Kurdischen Gebieten?

Berichte und Workshops über die Situation in den Kurdischen Gebieten

Foto: Simon Frerk

Wie sieht es eigentlich aus in Rojava? Die militärische Auseinandersetzung zwischen dem Deasch (dem sog. Islamischen Staat /IS) und den kurdischen Kräften um Kobane sind zurück gegangen. Ein Großteil der Medien hat die Berichterstattung über die Lage vor Ort aus ihren Programm gestrichen. Wie aber geht es weiter mit der Region und was passiert dort? Wie läuft der Wiederaufbau der zerstörten Infrastruktur, der Städte, der Gesellschaft und was für gesellschaftliche Strukturen etablieren sich? Sind die Kämpfe wirklich beendet oder wird einfach nicht über sie berichtet? Was passiert an den Grenzen zwischen den einzelnen Ländern Türkei, Irak und Syrien genau?

Auf einige dieser Fragen werden wir einen Antwort im einen Reisebericht einer Delegation finden die im Oktober diese Jahres in den Kurdischen Gebieten in Syrien und dem Irak unterwegs waren und uns von ihren Erfahrungen und Eindrücken Berichten

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg e.V.
Alstertor 20
20095 Hamburg

Telefon: 040 28003705
Fax: 040 28003678
E-Mail: info@rls-hamburg.de

Termindownload

Download im iCal-Format

Besonderheiten

In Kooperation mit dem Rosa-Luxemburg-Klub an der Universität Hamburg und dem Verband der Studierenden Kurdistans YXK, Tatort Kurdistan, DIDF Hamburg und der DIDF Jugend


Schriftgröße


Suche


Weitere Informationen